Übungsabend „Rettung verschüttete Person“

Ein ganz besonderes Thema hatte sich unser Gruppenführer Ralf Rönna für den Übungsabend ausgedacht. Es ging um die Rettung einer von Sand verschütteten Person. Mit der Sandkuhle hier bei uns im Ort haben wir dafür ein schönes Übungsgelände.

Die angenommene Einsatzstelle wurde vorher schön präpariert. Das war dann einfach. Mit dem Frontlader eines Treckers wurde der Sand entsprechend zur Seite geschoben. Dann wurde unsere Übungspuppe dort hingelegt. Und wieder entsprechend Sand über die Puppe.

Aufgabe war nun die Person zu finden und wieder zu befreien.

Problematisch war, das wir nicht mit unseren Fahrzeugen in die Sandkuhle fahren konnte. Da hätten wir uns vermutlich festgefahren. Also musste sämtliches Material zur Rettung zur Einsatzstellen getragen werden.

Nächstes Problem war der nachrutschende Sand. Denn alles graben hilft nicht viel, wenn der Sand immer wieder alles bedeckt.

Aber dieses Problem wurde mit den Steckleitern und Gerüstbohlen (zur Verfügung gestellt von der Zimmerei Holger Boje) schnell gelöst. So konnte das Nachrutschen des Sandes so lange verhindert werden, bis unsere Übungspuppe gerettet werden konnte.

Das war ein sehr interessanter Übungsabend. Danke an Ralf für die Ausarbeitung.

error: Content is protected !!