THAUST * Öl und Benzin aufnehmen nach VU

Am Himmelfahrtstag wurden wir um 16.49 Uhr alarmiert. Zwischen Schafstedt und Eggstedt war ein Motorradfahrer gestürzt. Dabei waren Öl und Benzin ausgelaufen.

Grund für den Sturz des Motorradfahrers ist uns nicht bekannt.

An der Einsatzstelle erwartete uns bereits die Polizei. Bei Beginn unserer Arbeiten wurde die Straße komplett durch die Polizei gesperrt. Ein großes DANKE dafür. Denn so konnten wir sicher arbeiten.

Mit Ölbindemittel streuten wir die Straße ab. Und nahmen es danach auch wieder auf, um es zu entsorgen.

Die Geduld der Autofahrer war aber scheinbar begrenzt. Denn ein Feuerwehrmann der die Straße gesperrt hatte, wurde von einem Autofahrer erheblich bedrängt. Die Polizei nahm den Sachverhalt und es gibt eine Anzeige wegen Nötigung.

Liebe Autofahrer, klar verstehen wir, dass es nicht schön ist zu warten. Aber wir wären am Vatertag bei schönstem Wetter auch gern zu Hause geblieben. Die Sperrung der Straße diente jetzt nicht dazu Euch zu ärgern, sondern einfach unserer Sicherheit. Dafür bitten wir auch zukünftig um Verständnis. Danke.

Ausgerückt sind wir mit zehn Feuerwehrleuten und beiden Fahrzeuge. Der Einsatz selbst hat eine gute Stunde gedauert. Aber in der Corona-Zeit werden die Fahrzeuge und die Arbeitsmittel desinfiziert. Erst nach diesen Arbeiten konnten wir wieder „einsatzbereit“ an die Leitstelle melden.

Im Einsatz:

StLF 10/6

TSF

Polizei

error: Content is protected !!