Ast droht zu fallen

Auf dem kurzen Dienstweg wurden wir  durch einen Kameraden zur Hilfe gerufen. Bei ihm an der Koppel sind mehre Äste in drei Meter Höhe gebrochen und drohten auf die Straße zufallen. Bei unserem Eintreffen erkundeten wir die Lage und begutachteten den Baum. Es wurde fest gestellt, dass der Baum viele morsche Stellen hatte. So endschieden wir den Baum zu fällen. Es war zu befürchten, dass der Baum beim nächsten Sturm auf die Straße gefallen wäre. Nach ca. eine Stunde wurde der Einsatz beendet. Bei diesem Einsatz kann und will ich mich auch mal bei den Autofahrern bedanken, die uns in Ruhe die Arbeit verrichten ließen, ohne zu hupen oder zu schimpfen. Das kommt eher selten vor.

Text: Fred Glindmeier

Bilder: Fred Glindmeier und Katja Stöter

 

 

error: Content is protected !!