Übung * Gebäudebrand * Frestedt

Das Pfingstwochenende begann für uns mit einem Alarm um 19.53 Uhr. Aber schon auf dem Funkmeldeempfänger war zu sehen, dass es eine Übung ist. Das Übungsobjekt befand sich in Frestedt. Ausrücken konnten wir mit 12 Feuerwehrleuten und beiden Fahrzeugen. Am Einsatzort angekommen erhielten wir den Auftrag eine Wasserversorgung aufzubauen um ein Nachbargebäude vom angenommenen Brand zu schützen. Die Lage war ein Brand eines Reetdachhauses. Schon nach kurzer Zeit hatten wir die Schläuche verlegt und konnten unseren Auftrag ausführen. Nach kurzer Zeit konnten wir wieder abbauen und haben uns im Frestedter Gerätehaus zur Manöverkritik getroffen. Dort wurden wir von den Frestedtern auch zur Grillwurst eingeladen. Danke für die Gastfreundschaft. Neben uns waren die FF Frestedt, FF Großenrade und FF Süderhastedt vor Ort. Insgesamt mit ca. 40 Feuerwehrleuten. Ein schöner Abend um die Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren zu üben. Denn wir werden auch zur Löschhilfe in die Nachbarorte gerufen. Mit solchen Übungen ist es möglich die Gegebenheiten kennenzulernen. Eine gelungene Übung der Frestedter.

Vor Ort:

–          FF Eggstedt

–          FF Frestedt

–          FF Großenrade

–          FF Süderhastedt

–          Amtswehrführer Kay Ehlers

–          Bürgermeister Eggstedt Walter Krotzek

error: Content is protected !!