_______________________Schnupperdienst 18. Juni 2019_______________________

Jahreshauptversammlung

 Hohe Dienstbeteiligung im Jahr 2017 bei der FF Eggstedt

 

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eggstedt trafen sich die Mitglieder der Wehr und die Gäste in der Begegnungsstätte. Die Versammlung wurde dieses Jahr durch unseren stellvertretenden Wehrführer Johann Kühl abgehalten. Grund dafür ist die Erkrankung unseres Wehrführers Fred Glindmeier.

Johann konnte von den 29 aktiven Feuerwehrleuten 21 begrüßen. Weiter konnten sechs Ehrenmitglieder, den Bürgermeister Walter Krotzek mit drei weiteren Mitgliedern der Gemeindevertretung, die Vertreter der örtlichen Vereine, den Amtswehrführer Kay Ehlers, Stephan Denker und Oliver Nobbe von der Feuerwehr Schafstedt, Frank Halmschlag und Florian Kewitsch von der Feuerwehr Süderhastedt, begrüßen.

Nach der Begrüßung stärkten sich alle bei einem leckeren Essen.

Dann ging es in die Tagesordnung der Versammlung. Johann Kühl ging auf das Jahr 2017 ein. Es wurden 22 Ausbildungsabende abgehalten. Darunter auch die Einweisung in den Digitalfunk. Herausragend war der Übungsabend „Bus kracht in Tankwagen“. Hier wurde ein sehr großes Szenario dargestellt. Dazu wurden zur Unterstützung auch die Feuerwehren aus Süderhastedt, Frestedt und Großenrade mit eingebunden. Zusätzlich der Rettungsdienst. Ein Übungsabend der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Auch 2017 war die Beteiligung an den Übungsabenden wieder sehr hoch. Im Schnitt nahmen 22 Feuerwehrleute an den Übungsabenden teil. Das ist eine Quote von 75 %.

Im Jahr 2017 hatte die Feuerwehr Eggstedt insgesamt 13 Einsätze. Selbstverständlich hatten wir auch wieder unsere Ölspuren dabei. Wie jedes Jahr. Letztes Jahr hatten wir aber Feuer zu löschen. So z. B. ein brennender Schuppen im Neubaugebiet. Oder ein Flächenbrand, der durch einen heiß gelaufenen Mähdrescher verursacht wurde. In dieser Größe gab es in Eggstedt noch keinen Flächenbrand. Etwas Besonderes war der gemeldete Gasaustritt in einem Wohngebäude. Diese Meldung bestätigte sich zum Glück nicht. Viel Arbeit brachten die Stürme im letzten Jahr. Die Eggstedter mussten mehrfach zum Sägen von Bäumen und Ästen ausrücken.

Nach dem Bericht des stellv. Wehrführers kamen die Jahresberichte des/der:

–          Sicherheitsbeauftragten Jens Bornholdt: Jens wies darauf hin, dass jeder für sich feststellen muss, ob er einsatzfähig ist. Weiter verabschiedete er sich von seinem Posten.

–          Leiter des Atemschutzes: Hauke Spill berichtete das die Atemschutzgeräteträger zur AT-Strecke in St. Michel waren. Auch 2017 war der Einsatz der AT-Träger wieder notwendig um die Einsätze bewältigen zu können. Gerade bei den Feuern in 2017 war es wieder sehr deutlich, dass es ohne die Atemschutzgeräteträger nicht geht.

–          Funkwart: Robert Kita bedankte sich für die Unterstützung bei Susanne Magdanz und Matthias Gerold bei den Funkausbildungen im Bereich Digitalfunk

–          Gerätewarte: Matthias Gerold konnte berichten, dass die Fahrzeuge immer weiter ausgestattet wurden und die Ausrüstung entsprechend gepflegt wird. Als 2. Gerätewart ist Ralf Rönna tätig

–          Festausschuss: Ralf Rönna bedankte sich beim TSV für die gemeinsame Ausrichtung des traditionellen Straßenboßelns. Weiter fand in 2017 ein schöner Ausflug nach Hamburg statt und es wurde eine Fahrradtour durchgeführt.

–          Kassenwartin: Nicole Kühl gab Auskunft über den Stand der Kasse.

Nach einer kurzen Pause wurde zwei Posten neu gewählt. Martin Mohr wurde als neuer Kassenprüfer und als neuer Sicherheitsbeauftragter wurde Sven Plauschinat gewählt.

Auch in diesem Jahr kann geehrt und befördert werden um die Leistungen der Feuerwehrleute zu würdigen. Sven Plauschinat wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Ralf Rönna, Torben Clodius und Max Kühl wurden für 10 Jahre geehrt.

Jahreshauptversammlung2018FF-Eggstedt_inet

 Im Bild von links nach rechts: Sven Plauschinat, Max Kühl, Johann Kühl, Torben Clodius, Ralf Rönna

Dann waren die Gäste an der Reihe. Zuerst der Bürgermeister Walter Krotzek. Walter würdigte die vielen Arbeitsstunden der Feuerwehr.

Kay Ehlers, Amtswehrführer, bedankte sich für die Einladung und berichtete dann über die aktuellen Punkte auf Amtsebene.

Stephan Denke als Wehrführer der FF Schafstedt bedankte sich für die Zusammenarbeit mit den Eggstedtern. In 2017 gab es drei gemeinsame Einsätze.

Frank Halmschlag als Wehrführer der FF Süderhastedt sprach nochmals die große Übung „Bus/Tankwagen“ in 2017 an. Dieses Szenario war sehr groß und die Übung daher entsprechend anspruchsvoll.

Andreas Holm, 1. Vorsitzender des TSV, ging auf das Fußballspiel in 2017 zwischen dem TSV und der Feuerwehr ein. Andreas könnte sich vorstellen auch 2018 etwas Ähnliches zu organisieren.

Johann gab dann noch einen Ausblick auf dieses Jahr. So ist ein Feuerwehrtag geplant. An diesem Tag soll u. a. der Umgang mit dem Feuerlöscher gezeigt werden. Ein Termin für diesen Tag steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Für ein wenig Spaß sorgte dann noch der Bürgermeister Walter Krotzek. Er ließ den Bestand der Pommesgabeln bei der Feuerwehr schätzen. Denn die Feuerwehrleute haben einen Bestand, der für die nächsten Jahrzehnte ausreichen wird. In diesem Quiz gewann Stefan Kiehl einen Preis den Walter mitgebracht hatte.


error: Content is protected !!