Feuerwehr Eggstedt gibt 112% gegen die SG Geest 05

IMG_3428

Die Mannschaft

Mehr als 200 Zuschauer haben sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Das Benefizfußballspiel der Freiwilligen Feuerwehr Eggstedt gegen die SG Geest 05. Motiviert waren die Feuerwehrfußballer zu 112%, aber es hat nicht ganz gereicht gegen die Profis der SG Geest 05. Der Spielstand am Ende des Spiel: 5:2 für die SG Geest.

Zur Halbzeit war der Stand 1:1. Bis dahin konnte die Feuerwehr gut mit den Spielern der SG Geest 05 mithalten.

Die Idee zu diesem Fußballmatch entstand bereits 2014 bei einem Training der Eggstedter Brandbekämpfer für die Schnelligkeitsübung zum Jubiläum der Feuerwehr Frestedt. Das hatten die Eggstedter übrigens gewonnen. Beim Training waren die zufällig anwesenden Fußballer der Meinung sie könnten in Feuerwehrarbeitskleidung alles schneller. Beim Fußball konnten sie es nun unter Beweis stellen. Die Geestler mussten in der Feuerwehrkleidung spielen und die Feuerwehrleute in Sportkleidung.

Für die „Profi-Fußballer“ war es keine leichte Aufgabe. Schon beim Einlauf mussten sie mit Atemschutzflaschen, mit Schläuchen und weiterer Ausrüstung einlaufen. Nur das es mal deutlich wird, was die Feuerwehr alles für einen Einsatz benötigt. Die Feuerwehrleute liefen dagegen mit Einlaufkindern ein.

Die SG Geest 05, es spielten nur Eggstedter, wird nun eine andere Meinung über die Arbeit der Feuerwehr haben. Vorteil der Fußballer war allerdings das Alter. Die meisten Spieler waren wesentlich jünger als die Feuerwehrleute. Das gab letztendlich den Ausschlag für den Sieg der SG Geest. Gut war das dieses Spiel fair und ohne schwere Verletzungen verlaufen ist.

IMG_3467

Die Feuerwehr-Fußballer

IMG_3478

SG Geest 05

Aber die Feuerwehrleute haben sie gut geschlagen. Trainiert wurden sie vorher von Flo Witschel der die Feuerwehrfußballer bestmöglich vorbereitet hat. Hätte Flo mehr Trainingsabend gehabt, dann hätte das Ergebnis sicherlich anders ausgesehen. Denn so einige der Feuerwehrfußballer hatten noch nie vorher Fußball gespielt.

Die vielen Zuschauer sahen ein spannendes Spiel und hatten viel Spaß. Weiter genossen alle Grillwurst und den gespendeten Kuchen. Der Erlös aus Wurst und Kuchen geht zu gleichen Teilen an die Jugendfeuerwehr Schafstedt, der sechs Eggstedter Jugendliche angehören, und an die Jugendabteilung der SG Geest 05.

Unter den Zuschauern befanden sich Feuerwehrleute aus Schafstedt die Eggstedter Feuerwehrleute zu unterstützen. Sie waren mit Tröten und Rasseln ausgerüstet. Dafür vielen Dank. Ein Zeichen für die Gemeinschaft der Feuerwehrleute auch in der Nachbarschaft.

Eigentlich gibt es auch einen Sieger in diesem Spiel. Hier ging es um den Spaß am Spiel und um die Gemeinschaft im Dorf. Aus diesem Grund gibt es auch keinen Siegerpokal.

Über eine Lautsprecheranlage hat Bürgermeister Walter Krotzek das Spiel kommentiert.

Das Wetter hätte allerdings besser sein können. Mit Beginn des Spiels wurde der Regen stärker. Das hat sicherlich einige Zuschauer abgehalten. Aber es gibt Hoffnung für alle die daheim geblieben sind und dieses tolle Spiel verpasst haben, es gibt schon die ersten Gespräche über eine Revanche. Beide Seiten hatten sehr viel Spaß dabei.

Gespielt wurde auf dem halben Fußballfeld mit einer Mannschaft von sechs Spielern. Die Geest ist mit elf Fußballern angetreten und die Feuerwehr mit zwölf. Es konnte laufend gewechselt werden. Und das war selbst bei den Geest-Spielern notwendig. Durch die Feuerwehrkleidung waren die Spieler schnell erschöpft. Kommentar eines Fußballers der SG Geest 05: „Der Regen war unser Vorteil, so haben wir weniger geschwitzt.“. Was wäre gewesen wenn Sommer gewesen wäre? Hätte dann die Feuerwehr gewonnen? Also warten wir auf die Revanche.

Der Film

Album 1

Album 2

error: Content is protected !!