Truppmannausbildung macht Halt in Eggstedt

Im Rahmen der Truppmannausbildung der Feuerwehren des Amtes Burg-St. Michaelisdonn waren die Feuerwehranwärter am 17.04.14 in Eggstedt zu Gast. Es ist das erste Mal das die Truppmannausbildung im Amt wechselnde Ausbildungsorte hat. Damit soll erreicht werden das die neuen Feuerwehrleute die Standorte der Nachbarwehren auch Kennenlernen. Denn nur im Team lassen sich die Aufgaben der Feuerwehr bewältigen. Und zum Team gehören dann auch die Feuerwehrleute aus dem Nachbarort.

Im Lehrgang befinden sich 23 neue Frauen und Männer aus neun der zwölf Feuerwehren im Amt. Dazu kommen noch sechs Feuerwehrleute der Werkfeuerwehr Sasol die auch an der Ausbildung teilnehmen.

Im praktischen Teil wurde die Entnahme von Wasser aus einem offenen Gewässer geübt. Dafür ging es mit zwei Einsatzfahrzeugen in das Eggstedter Moor. Hier konnten die Teilnehmer schon zeigen was sie bereits gelernt haben. Die Wasserversorgung konnte schnell und reibungslos ausgebaut werden. Im theoretischen Teil wurde u. a. die erste Hilfe an bewusstlosen Personen erklärt. Oder die Rettung von Personen aus brennenden Räumen. Weiter ging es mit dem Üben von Knoten und Stichen. Leine und Seile sind bei der Feuerwehr wichtige Hilfsmittel im Einsatz. Den Abschluss eines Übungsabends bildet die schriftliche Leistungskontrolle.

Die Ausbilder müssen im Rahmen der Ausbildung sehr viel Wissen in sehr wenigen Stunden vermitteln. Nur das gewährleistet gut gerüstete Feuerwehrleute die in ihrem Wehren ehrenamtlich für die Gemeinschaft ihren Dienst tun und dafür einen Teil ihrer Freizeit opfern.

error: Content is protected !!